1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Leichtathletik: Alexandra Selzer - Kampf um WM-Ticket

Leichtathletik: Alexandra Selzer - Kampf um WM-Ticket

Neusserin geht bei WM-Ausscheidung in Mannheim an den Start.

Rhein-Kreis Neuss. Mit 30 Teilnehmern stellt der TSV Bayer Dormagen bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften am Samstag (14 bis 19 Uhr) und Sonntag (10.30 bis 17 Uhr) in Uerdingen eines der größten Aufgebote. Es war alles andere als einfach, die hohen Normen in diesem Jahr zu schaffen, zumal oft genug die Athleten widrige Witterungsbedingungen arg behinderten.

Doch auch DJK Rheinkraft Neuss, TK Grevenbroich, SG Kaarst, Korschenbroicher LC und DJK Kleinenbroich sind in Uerdingen mit ihren Talenten aussichtsreich vertreten.

Statt in Uerdingen wird die 17-jährige Alexandra Selzer (DJK Rheinkraft Neuss) wohl in Mannheim bei der U 20-WM-Ausscheidung im 400-Meter-Lauf an den Start gehen. Seitens des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) wurde nämlich signalisiert, dass man Selzer gerne in der deutschen 4 x 400-Meter-Staffel bei der U-20-WM (10. bis 15. Juli) in Barcelona dabei hätte. Sie ist derzeit Deutschlands beste 400-Meter-Läuferin (55,03 Sekunden) in der U-18-Klasse. Eine ähnlich starke Leistung müsste sie in Mannheim dann am Samstag bieten, um sich das WM-Ticket zu sichern.

Nachdem sie bei absoluter Windstille am vergangenen Mittwochabend beim Sprint-Pokal in Oedt (mal wieder) an der U-20-DM-Norm (12,50 Sekunden) im 100-Meter-Lauf trotz Siegs in 12,66 Sekunden vorbeisauste, will die 18-jährige Isabell Albers (TSV Bayer Dormagen) diese Norm endlich schaffen („Das muss doch endlich mal klappen“) und mit dieser Zeit eine gute Rolle im Endlauf spielen.

Goldhoffnungen in Uerdingen können sich Tanja Spill (Dormagen/800 Meter) und Marcus Brandt (Diskuswerfen/Korschenborich) machen. Dazu kommen noch mindestens zehn weitere Medaillenkandidaten aus dem Rhein-Kreis Neuss. B.F.