1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Hockey: Schwarz-Weiß Neuss verliert gegen Krefeld

Hockey: Schwarz-Weiß Neuss verliert gegen Krefeld

Der erste Teil der englischen Woche ging für die Herren von Schwarz-Weiß Neuss gegen Krefeld mit 4:5 verloren.

Neuss. Die Herren des HTC Schwarz-Weiß Neuss haben die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Staffel West der Hallenhockey-Bundesliga denkbar knapp gegen den Crefelder HTC mit 4:5 (1:3) verloren. Pech für die Gastgeber: Der Treffer zum vermeintlichen Ausgleich in letzter Sekunde wurde wegen eines Foulspiels nicht anerkannt.

„Wir haben eigentlich ein gutes Spiel gemacht, waren vielleicht in der zweiten Hälfte nicht effektiv genug“, so SWN-Betreuer Ralf Schröder. „Wie es am Ende ausgegangen ist, war natürlich sehr unglücklich. Ich denke, das Remis wäre absolut verdient gewesen.“

Neuss stand von Beginn an defensiv gut und spielte kontrolliert nach vorn. Dabei nutzte das Team von Trainer Andreas Bauch seine Feldüberlegenheit auch konsequent zu Toren. Krefeld hingegen fand zunächst kaum ein wirksames Mittel gegen die Deckung der Gastgeber. So war die 3:1-Führung zur Pause durch Treffer von Ivo Otto (8.), Steven Dühr (25.) und Sebastian Draguhn (29.) verdient.

Nach der Pause zeigte sich der CHTC deutlich besser eingestellt auf den Gegner und war vor allem vor dem Tor die effektivere Mannschaft. Alan Butt gelang der Ausgleich, Max van Laak und Felix Klein schossen eine Zwei-Tore-Führung heraus. Neuss hatte zwar weiterhin seine Chancen, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten Niklas Sakowsky im Gäste-Tor.

In der Schlussphase verkürzte Ivo Otto (59.) noch einmal per Strafecke zum 4:5. Krefeld stürmte trotz Führung kurz vor Schluss weiter, und lief in einen letzten Konter: Sebastian Draguhn brachte den Ball beinahe mit der Schlusssirene im Krefelder Tor unter, doch die Schiedsrichter hatten zuvor ein Foulspiel gesehen und verwehrten dem Treffer die Anerkennung.

„Das war schon ziemlich spannend“, gestand CHTC-Teammanager Sebastian Schwidder. „Uns ist lange nichts eingefallen gegen die Neusser Abwehr, haben dann aber in der zweiten Hälfte die Partie verdient gedreht. Letztlich gehörte auch eine ordentliche Portion Glück dazu. Das Tor am Ende hätte man vielleicht auch geben können.“

Den zweiten Teil der englischen Woche absolvieren die Schwarz-Weißen am Samstag, wenn sie beim Düsseldorfer HC zum Lokalderby anzutreten haben. Spielbeginn in der Halle am Seestern ist um 18 Uhr.