1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Handball: TVK will den Schwung mitnehmen

Handball: TVK will den Schwung mitnehmen

Nach dem Sieg gegen Hamm ist Erlangen der nächste Gegner.

Korschenbroich. Nach dem tollen Abschluss der Hinrunde mit dem Sieg gegen den ASV Hamm durfte der Handball-Zweitligist TV Korschenbroich die rote Laterne an Empor Rostock weiterreichen. Am Samstag nun erwartet der TVK zum Rückrundenauftakt den Tabellenvierten HC Erlangen in der Waldsporthalle (19.30 Uhr). Und mit dem Rückenwind des souveränen Sieges gegen den Favoriten aus Hamm will die Mannschaft von Trainer Christian Voß auch gegen den Aufstiegsaspiranten Erlangen eine gute Figur abgeben.

„Wir sind natürlich erneut Außenseiter, doch aus dieser Rolle heraus wollen wir erneut das Beste machen“, sagt der TVK-Coach. Genau diese Einstellung des TVK ist bei den Gästen offenbar angekommen, und so erwartet Erlangens Trainer Frank Bergemann einen ganz heißen Tanz: „Keine Frage, Korschenbroich ist überraschend schlecht in die Saison gestartet und befindet sich auf einem Tabellenplatz, der nicht dem Leistungsniveau der Mannschaft entspricht.

Doch der TVK spielt einen sehr kampfbetonten Handball und gibt niemals auf. Darüber hinaus hat das Team in Simon Breuer, Christoph Piske und Marcel Görden überragende und torgefährliche Einzelspieler.“

Auch die verschiedenen Abwehrsysteme, die der TV Korschenbroich zu spielen in der Lage ist, bereiten Bergemann Kopfzerbrechen. Darüber hinaus gibt es eine Statistik, die für die Gastgeber spricht: Der HC Erlangen konnte in Korschenbroich noch nie gewinnen. Das Hinspiel in Erlangen stand lange Zeit auf des Messers Schneide, ehe sich der HC am Ende mit 23:22 durchsetzen konnte. RaW