1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Handball: TVK beendet Auswärtsfluch

Handball: TVK beendet Auswärtsfluch

Zweitligist Korschenbroich holt beim VfL Bad Schwartau den ersten Auswärtspunkt.

Korschenbroich. Der Aufwärtstrend hält an: Eine Woche nach dem Debütsieg von Neu-Trainer Christian Voß gelang den Zweitliga-Handballern des TV Korschenbroich im Kellerderby beim Tabellenschlusslicht VfL Bad Schwartau mit einem 31:31 (13:15)-Remis endlich auch das erste Erfolgserlebnis in fremder Halle.

Erstmals seit Jahren reisten die Korschenbroicher zu einem Gastspiel bereits am Vortag an. Der neue sportliche Leiter Kai Faltin, in Personalunion auch Marketing-Manager, hatte gemeinsam mit den TVK-Verantwortlichen bei den Sponsoren erfolgreich um die Unterstützung gebeten: „Ein besonderer Dank gilt unseren Sponsoren, die uns ermöglicht haben, erstmals in dieser Saison am Vortag anzureisen. Wir konnten dadurch wirklich unter bundesligatauglichen Bedingungen antreten.“

Auch Rechtsaußen Robin Doetsch fand dafür lobende Worte: „So waren wir eigentlich von der ersten Minute an auf der Platte und nicht gedanklich noch halb im Bus. Es wäre natürlich schön, wenn wir das in Zukunft noch einmal so wiederholen könnten.“

So ganz stimmte diese Einschätzung dann aber doch nicht: Die ersten Minuten gehörten ganz den Gastgebern, die vor immerhin knapp 1900 Zuschauern schnell eine 3:0-Führung vorlegten. Doch der „neue“ TVK verfügt nun auch über die taktischen Mittel, um auf Krisensituationen besser zu reagieren.

Der starke Marcel Görden erzielte beim 9:8 die erste TVK-Führung und die Korschenbroicher 15:13-Pausenführung fiel aus Sicht der überraschten Hausherren sogar noch schmeichelhaft aus. Im zweiten Durchgang lieferten sich die beiden Kellerkinder dann einen packenden Schlagabtausch, an dessen Ende ein leistungsgerechtes Remis stehen sollte. Für die Korschenbroicher vor allem mental ein großer Schritt nach vorne: „Für die Psyche ist das enorm wichtig. Wir haben jetzt zweimal hintereinander nicht verloren und endlich unter Beweis gestellt, dass wir auch in fremden Hallen bestehen können“, sagte Robin Doetsch.

Am kommenden Samstag kommt es zum mit Spannung erwarteten Lokalderby zwischen dem TV Korschenbroich und dem DHC Rheinland.