1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Handball/TV Korschenbroich: Mit guten Rechnern in die Bundesliga

Handball/TV Korschenbroich: Mit guten Rechnern in die Bundesliga

Der TVK arbeitet an einem neuen Finanzkonzept.

Korschenbroich. Nach Auskunft des TV Korschenbroich arbeiten die Verantwortlichen der Zweitligamannschaft des TVK derzeit mit Hochdruck an der Qualifizierung zur eingleisigen zweiten Handball-Bundesliga.

Da in der kommenden Spielzeit allerdings Gelder privater Sponsoren entfallen werden, müsse künftig vor allem im Bereich der Spieler- und Trainergehälter gespart werden. „Alle elf Spieler, deren Verträge bis Saisonende auslaufen, haben in persönlichen Gesprächen ihre grundsätzliche Bereitschaft erklärt, auch für weniger Geld zu bleiben“, sagt Geschäftsführer Klaus Hintzen erfreut.

Die Spieler hätten sich jedoch verständlicherweise bis kommende Woche Bedenkzeit erbeten. Trainer Khalid Khan hat keinen neuen Vertrag angeboten bekommen und wird fristgerecht am 30. Juni dieses Jahres die Zusammenarbeit beenden. Bis dahin gelte die Konzentration des 44-Jährigen aber dem TVK und dem großen Saisonziel Zweitliga-Qualifikation.

Dass der TVK nach erfolgter Qualifikation aufgrund der finanziellen Einschränkungen chancenlos in der neuen Liga sein wird, glaubt der Aufsichtsratsvorsitzende Heijo Hauser nicht. Allerdings könne das Ziel in der eingleisigen zweiten Liga zunächst nur Klassenerhalt laut. Die Entscheidung eines potenziellen Investors für eine neue Halle sei zwar noch immer nicht gefallen, Hauser ist diesbezüglich jedoch optimistisch.