1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Handball-Bundesliga: DHC bietet Favorit Paroli

Handball-Bundesliga: DHC bietet Favorit Paroli

Die Rheinläänder verlieren in Göppingen mit 29:35.

Dormagen. Ungeachtet der Hiobsbotschaft wenige Stunden zuvor — die Lizensierungskommission der Bundesliga hat den Dormagenern erneut die Zweitliga-Lizenz verweigert — lieferte der als Absteiger feststehende Handball-Bundesligist DHC Rheinland beim Gastspiel in Göppingen am Dienstagabend erneut eine starke Leistung ab. Wie schon gegen Balingen erzielte die Mannschaft von Trainer Kai Wandschneider 29 Tore. Einziges Manko: Der hohe Favorit Frisch Auf Göppingen warf sechs Tore mehr.

4100 Zuschauer sahen eine Partie, in der die Rheinländer trotz der Göppinger Überlegenheit nie aufsteckten und leidenschaftlich kämpften. Dementsprechend war Kai Wandschneider auch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und verteilte für den aufopferungsvollen Einsatz über die komplette Stunde „ein Riesenkompliment“. Zur Halbzeit hatte der Tabellenfünfte mit 19:14 geführt.

Beste Torschützen des DHC waren Fabian Böhm (8) und Hannes Lindt (7). M.I.