1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Hallenhockey: SWN-Herren machen frühzeitig alles klar

Hallenhockey: SWN-Herren machen frühzeitig alles klar

Nach dem Unentschieden gegen den DHC steht der Bundesligaklassenverbleib fest.

Neuss/Köln. Die Herren des HTC Schwarz-Weiß Neuss konnten in der Hallenhockey-Bundesliga den Klassenverbleib bereits am Samstag perfekt machen. Im prestigeträchtigen Nachbarschaftsduell der Gruppe West gegen den Düsseldorfer HC genügte den Schwarz-Weißen ein 5:5 (4:3) Unentschieden, um vor dem letzten Spieltag am gestrigen Sonntag gegen Köln nicht mehr auf den Abstiegsplatz zurückfallen zu können.

„Natürlich hätten wir lieber gewonnen“, resümierte SWN-Trainer Andreas Bauch. „aber das Unentschieden geht in Ordnung. Mit dem Punkt haben wir den Klassenverbleib endgültig gesichert. Und mit der Rückrunde, in der wir nun sieben von zwölf möglichen Punkten geholt haben, bin ich sehr zufrieden.“

Vor 350 Zuschauern in der Stadionhalle lag der DHC nach bereits 2:0 (5.) in Führung. Bei den Gastgebern hatten kurz vor dem Spiel noch zwei Akteure krankheitsbedingt abgesagt. Torhüter Lennard Leist musste daher grippegeschwächt spielen. Zehn Minuten brauchten die Neusser, um in die Partie zu finden. Dann erzielte Routinier Patrik Lunau-Mierke per Siebenmeter den Anschlusstreffer.

Düsseldorf konterte prompt und zog durch Dominic Giskes auf 3:1 davon. „Dann haben wir uns zurückgekämpft“, so Bauch, dessen Team das Spiel bis zur Halbzeit drehte. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Lukas Teepe gar auf 5:3. „Dann hatten wir noch ein paar Großchancen, die wir aber nicht nutzen konnten“, sagte Bauch. Stattdessen begann die starke Phase des DHC, der das Spiel jetzt an sich riss. So kamen die Gäste verdient zum Ausgleich.

In Köln trat der SWN gestern mit einem Rumpfteam an und versuchte dennoch mit dem Westmeister mitzuspielen. Das bescherte den 120 Zuschauern zwar ein attraktives Spiel, in dem die Neusser jedoch nicht allzu viel zu bestellen hatten. Über 8:1 zur Pause zog Köln auf 12:1 (43.) davon, ehe die Neusser durch drei Treffer von Sebastian Lehrke das Ergebnis noch auf 5:18 verkürzen konnten. RaW