1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Fußball: SC Kapellen schafft Überraschung

Fußball: SC Kapellen schafft Überraschung

Dem SCK gelang ein 2:0-Heimsieg gegen Fischeln.

Rhein-Kreis-Neuss. Mit einem Paradebeispiel für Defensivarbeit hat der SC Kapellen eine durchwachsene Oberliga-Hinrunde beendet. Gegen das Spitzenteam VfR Fischeln überzeugte der personell gebeutelte SCK gegen den Ball auf ganzer Linie und hält sich dank eines 2:0-Heimerfolges (Halbzeit 1:0) über die Winterpause aus dem Tabellenkeller fern.

Der Zweck heiligte für den unter Druck stehenden Trainer Frank Mitschkowski dabei die Mittel: „Das ist in dieser Art und Weise nicht ganz das, was ich mir vom Fußball wünsche. Aber es zählen die Punkte.“ Der Coach rührte im Erftstadion Beton an und konnte sich dabei auf eine disziplinierte Mannschaft verlassen.

Gegen den Ball formierte Mitschkowski zwei tief stehende Viererketten. Vielleicht entscheidend dürfte die Rolle des früh eingewechselten Jan Bressers gewesen sein. Der eigentlich nur in der Zweitvertretung aktive Angreifer kappte mit kluger Laufarbeit schon früh die Verbindungen im Fischelner Aufbauspiel.

Die Krefelder konnten kaum kombinieren und kamen in 90 Minuten nicht ein Mal gefährlich hinter die letzte Kapellener Linie. Und das, obwohl sie über eins der spielerisch stärksten Teams der Liga verfügen. So fand sich der VfR trotz großen Ballbesitzes meist in Zweikämpfen isoliert wieder, die die körperlich überlegenen SCK-Verteidiger fast durchgehend für sich entschieden.

Der Verlauf der Partie spielte dem SCK dabei in die Karten. Schon nach 14 Minuten erzielte Samed Korkmaz die frühe Führung. Nach der Pause reichten dann drei Kapellener Ballkontakte aus, um 60 Meter zu überbrücken und zum 2:0 zu treffen: Der zurückgefallene Sven Raddatz schickte Robert Norf auf der linken Seite in die Tiefe, der nur noch für Torschütze Alexander Cule querlegen musste (50.).

Und beinahe wäre das 3:0 gleich hinterher gefallen, als Raddatz ein identisches Norf-Zuspiel freistehend nicht an Keeper Halil Özcelik vorbeibrachte. Der Stürmer machte keine gute Partie, ist mit seinen Anlagen für das am Montag auf Konter und wenig Ballbesitz ausgelegte Spiel aber auch denkbar ungeeignet. So ließ der SCK nach vorne viel Potenzial liegen. Weil die Fischelner Angelo Recker (80.) und Emre Özkaya (90.) bei ihren einzigen Chancen aber an Marvin Kiese scheiterten, reichte das zum Sieg.