1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Fußball-Landesliga/TuS Bösinghoven: Aufstieg durch die Hintertür?

Fußball-Landesliga/TuS Bösinghoven: Aufstieg durch die Hintertür?

Der TuS Bösinghoven beendet Saison mit 3:3-Remis in Tönisberg und nimmt als Vizemeister an der Aufstiegsrelegation teil.

Bösinghoven. Die Vizemeisterschaft in der Landesliga hatte der TuS Bösinghoven bereits vor dem letzten Spieltag sicher. Mehr wurde es auch nicht, da Hamborn 07 mit einem 8:0-Sieg bei Tura Duisburg den Titel perfekt machte und als Meister in die Niederrheinliga aufsteigt.

Doch auch für den TuS Bösinghoven, der sich am Sonntag mit einem turbulenten 3:3 aus der regulären Spielzeit verabschiedete, öffnet sich womöglich noch eine Hintertür, um den Sprung in die nächst höhere Spielklasse zu schaffen. Denn ab kommender Woche wird in einer Relegationsrunde mit den drei Landesligazweiten sowie dem Viertletzten der Niederrheinliga ein Nachrücker ausgespielt.

Neben dem TuS treten in dieser Runde der SSV Sudberg, der 1. FC Mönchengladbach sowie Viktoria Goch an. Bereits am kommenden Donnerstag geht es um 15 Uhr beim SSV Sudberg los. Am Sonntag, 5. Juni, empfängt der TuS den 1. FC Mönchengladbach, ehe es zum Abschluss am Mittwoch, 8. Juni, auf neutralem Platz zum Aufeinandertreffen mit Viktoria Goch kommt, das am Sonntag am letzten Spieltag durch ein 1:1 beim SC Düsseldorf-West noch auf den Relegationsplatz klettern konnte.

Insofern war das Spiel am Sonntag beim Tabellenfünften Tönisberg ein richtungsweisender Test, ob der TuS höheren Aufgaben gewachsen ist. Mit 0:2 lag Bösinghoven nach 17 Minuten bereits zurück, nachdem es schon nach 120 Sekunden im Tor der Gäste eingeschlagen hatte. Aber noch vor der Pause hatte das Team von Trainer Wolfgang Jeschke das Spiel durch zwei Treffer von Daniel Palac in der 22. und 39. Minute wieder ausgeglichen. In der 58. Minute erzielte Semir Purisevic die erstmalige Führung für die Bösinghovener, ehe der zweifache Torschütze André Küppers den Endstand herstellte.