Fußball/Landesliga: Purisevic ist mit zwei Treffern Matchwinner

Fußball/Landesliga: Purisevic ist mit zwei Treffern Matchwinner

Aufsteiger TuS Bösinghoven gewinnt das Lokalderby beim 1. FC Grevenbroich-Süd.

Grevenbroich. Mit einer Niederlage im Lokalderby gegen Aufsteiger TuS Bösinghoven startete Fußball-Landesligist 1. FC Grevenbroich-Süd in die Saison 2009-’10. Dabei stellten sich die Gäste aus Meerbusch als äußerst spielstarke und robuste Mannschaft in Neuenhausen vor.

"Das Ergebnis geht in Ordnung: Der TuS war einfach aggressiver und engagierter. Wir haben letztendlich zu passiv agiert, um hier den Sieg verdient gehabt zu haben, auch wenn die Chancen zumindest für ein Unentschieden gegeben waren", urteilte Trainer Thomas Bahr nach dem 1:2 (1:1).

Die Gäste begannen die Partie äußert offensiv und erspielten sich von Beginn an ein optische Übergewicht, dass sie auch in Torchancen umzusetzen vermochten. Dabei erzeugte die starke rechte Außenbahn mit Kerim Gürdal und Jörg Stevanovic sorgte immer wieder für Gefahr.

Doch nachdem Mehmet Özer und Michael Lurz beste Chancen ausgelassen hatten, schlug FC-Neuzugang Sascha Bechtold (23.) per Kopf zu. Die Führung der Gastgeber hatte jedoch nur fünf Minuten bestand, dann setzte sich Sermi Purisevic mit einem Alleingang in Szene, bei der er den Abschluss mit einem Heber zum Ausgleich schaffte.

In Halbzeit zwei übernahm der TuS weiter die Initiative auf dem Platz und suchte die Entscheidung. Zwei vermeintliche Handelfmeter (51., 60.) verwehrte der Unparteiische den Gästen, die diese vehement forderten. Doch zehn Minuten vor dem Ende sorgte erneut Purisevic nach Flanke von Markus Willems für Gerechtigkeit, als er per Kopf das 2:1 erzielte. "Ein toller Auftakt, die Mannschaft hat alles gegeben", jubelte TuS-Trainer Wolfgang Jeschke.