1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Ehrung für Sportler und Ehrenamtliche

Ehrung für Sportler und Ehrenamtliche

Am Sonntag wird die Jugend geehrt. Im März folgen dann die Erwachsenen.

Grevenbroich. Nicht nur im sozialen und gesundheitlichen Bereich opfern Ehrenamtler in Grevenbroich ihre Freizeit, auch in vielen Sportvereinen leisten sie unentgeltlich wichtige Arbeit. Seit Jahren werden sie und die zahlreichen Sportler der Vereine von der Stadt im Rahmen der Sportlerehrung ausgezeichnet. Für Kinder und Jugendliche findet die Ehrung am kommenden Sonntag in der Großsporthalle Gustorf, für die Erwachsenen am Freitag, 2. März, im ADAC-Fahrsicherheits-Zentrum statt.

„Wir wollten die Veranstaltungen in diesem Jahr etwas entzerren. Die Jugend steht aber im Vordergrund. Am Ablauf haben wir dort nichts geändert“, sagt Heinz-Peter Korte, 1. Vorsitzender des Stadtsportverbandes. So werden am Sonntag ab 14.30 Uhr bei den jüngeren Sportlern die Stadtmeister, die überörtlichen Meister sowie die Schulen geehrt, deren Schüler die meisten Sportabzeichen geschafft haben. Dazu gibt es ein Programm mit den Vereinen und Künstlern aus dem Umkreis. So führt die Tanzgarde „Blue Birds“ ihren Showtanz „Dschungelparty“ vor und die „Fantasykids“ des Turnvereins Orken zeigen Bodenturn- und Akrobatik-Übungen. Mit Mundjonglage und Einradfahren wird Clown Francesco, alias Franz Herzhoff, versuchen, sein Publikum zum Lachen zu bringen.

Etwas abgespeckt präsentiert sich in diesem Jahr die Erwachsenen-Ehrung am 2. März ab 19 Uhr. Teilnehmen werden nur rund 120 geladene Gäste und auch die Stadtmeisterehrung findet nicht mehr statt. „Die Besucherzahl war in den vergangenen Jahren gut, aber immer weniger Sportler sind gekommen, um sich ihre Urkunde abzuholen“, erklärt Korte. Wichtig sei jedoch, den ehrenamtlichen Einsatz der Erwachsenen im Sportbereich zu würdigen: „Darauf kann und darf man nicht verzichten.“ maka