1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Basketball: Elephants wollen oben mitspielen

Basketball: Elephants wollen oben mitspielen

Grevenbroicher starten jedoch ohne Drei in die Regionalliga.

Grevenbroich. Heimo Förster hat vor dem Saisonstart der Basketball-Regionalliga für die Elephants Grevenbroich ein klares Ziel formuliert: „Wir wollen in die 2. Bundesliga aufsteigen. Alles andere macht doch keinen Sinn.“

Förster ist dabei aber auch Realist: „Wir haben durch die vielen Verletzungen keine gute Vorbereitung gehabt. Daher wird es für das Erreichen unserer Ziele entscheidend sein, wie wir in die Saison starten und wie schnell unsere Verletzten wieder zurückkehren. Denn mit allen Mann an Bord sind wir wirklich eine ganz starke Truppe.“

Bei Aufsteiger SV Hagen-Haspe (Samstag, 18.30 Uhr, Rundsporthalle Kölner Straße) fehlen dem Elephants-Coach in Andreas Fabian, Marvin Kruchen und Götz Twiehoff jedoch drei ganz wichtige Spieler.

Da diese auch sicherlich noch drei bis vier Wochen fehlen werden, wurden die Grevenbroicher kurz vor Saisonstart noch mal auf dem Transfermarkt aktiv und verpflichteten den zuletzt in Island tätigen US-Amerikaner Antonio Houston. „Er soll gemeinsam mit Thomas Ble unser Spiel ankurbeln und vom Flügel aus für Druck sorgen“, so Förster über die Stärken von Houston.

Ble, der zwar in den USA geboren wurde, aber einen norwegischen Pass besitzt und daher nicht unter die Ausländerregelung fällt, ist der Play-Maker des Teams. Den beiden wird auch eine wichtige Rolle anheim fallen, die ganz jungen Spieler wie Jonas Schröder (22), Steffen Haufs (16) oder Timo Alt (19) zu führen.

„Wir müssen die ersten drei, vier Wochen oben dran bleiben. Wenn uns das gelingt und wir wieder komplett sind, spielen wir um den Aufstieg mit“, ist sich Förster sicher. RaW