Wuppertaler Lkw-Fahrer baut schweren Unfall - A52 stundenlang gesperrt

Mann im Krankenhaus : Wuppertaler Lkw-Fahrer baut schweren Unfall - A52 stundenlang gesperrt

Ein 46-jähriger Wuppertaler hat mit seinem Lkw die Leitplanke auf der A52 durchbrochen. Der Mann wurde bei dem Unfall verletzt, die Autobahn stundenlang gesperrt.

Am Montagabend ist es auf der A52 in Fahrtrichtung Düsseldorf zu einem schweren Unfall mit einem Lkw gekommen. Der Fahrer, ein 46-jähriger Wuppertaler, verlor laut Polizei die Kontrolle über seinen Lastwagen und geriet erst nach rechts dann nach links von der Fahrbahn ab.

Auf der linken Seite durchbrach er schließlich die Leitplanke wodurch der Lkw auf die Seite kippte und quer zur Fahrbahn liegen blieb. Da Teile des Lastwagens auf auch die Fahrbahn der Gegenrichtung nach Mönchengladbach ragten, musste die Autobahn auch hier gesperrt werden.

Der Wuppertaler Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und er wurde ins Krankenhaus gebracht. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv weswegen der Führerschein des Mannes eingezogen wurde.

Die Leitplanke auf der A52 wurde auf einer Länge von etwa 100 Metern stark beschädigt, auch der Lkw des Mannes trug Schäden davon. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf etwa 60.000 Euro.

Die A52 musste wegen der Aufräumarbeiten bis in den frühen Dienstagmorgen gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde ab der Anschlussstelle Schiefbahn umgeleitet.

(red)