Verkehrsunfallflucht auf der A57

Verkehrsunfallflucht auf der A57

Kaarst. Am Mittwochnachmittag gegen 14.45 Uhr kam es auf der Autobahn 57 bei Kaarst zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich zwei Menschen leicht verletzten. Der Fahrer eines blauen Sprinters hatte die Fahrspur eines Pkws gekreuzt und dessen Halter zu einem Ausweichmanöver gezwungen.

Dabei verlor der 51-jährige Autofahrer die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen die Seitenschutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Insassen des Pkw leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 8 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs musste die A 57 in Fahrtrichtung Köln in Teilen gesperrt werden. Es bildete sich zeitweise ein Rückstau von knapp drei Kilometern. Die Polizei sucht nun den Fahrer des blauen Sprinters, der den Unfall verursacht und sich dann entfernt hat.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebten, sich unter der Rufnummer 0211-8700 zu melden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung