1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

Veranstaltungen: XXL-Shopping mit Charakter

Veranstaltungen: XXL-Shopping mit Charakter

Am Wochenende finden in Kaarst zeitgleich Maimarkt und Kaarst Autal statt.

Kaarst. Der Einzelhandel nördlich und südlich des Nordkanals lud die Kaarster bislang stets an verschiedenen Tagen zum verkaufsoffenen Sonntag ein. „Das ist am Wochenende erstmals anders“, sagt Dieter Güsgen, Wirtschaftsförderer der Stadt. „Mit dem Maimarkt in Kaarst und Kaarst Autal in Büttgen bieten wir an zwei Orten XXL-Shopping mit Eventcharakter an.“

Um 11 Uhr öffnet am Samstag der traditionelle Maimarkt in der Kaarster City. Vom Rathausvorplatz über die Maubisstraße bis in den Innenhof des Maubiscenters bieten die Aussteller an beiden Tagen bis 18 Uhr ihre Waren an — unter anderem Schmuck, Textilien, Blumen und regionale Spezialitäten wie Spargel und Erdbeeren. Gegen 14 Uhr, wenn der Wochenmarkt vor dem Rathaus schließt, wird für die kleinen Gäste eine große Hüpfburg aufgebaut, zudem ein Minigolf-Parcours und XXL-Jenga.

„Am Sonntag zeigt dann der Bochumer Schiffsmodellbauclub auf dem Stadtsee zwischen Rathaus und Arkaden Showfahrten“, sagt Patrick Einhirn vom Veranstaltungsservice Eingedeckt. Passend zum Muttertag können sich weibliche Besucher auf Liegestühlen schminken und massieren lassen. Und um 13 Uhr öffnen in der City mehr als 100 Fachhändler ihre Geschäfte.

Nur knapp vier Kilometer entfernt, präsentieren am Sonntag ab 11 Uhr mehr als 30 Aussteller bei Kaarst Autal auf dem Rathausplatz in Büttgen Neuwagen, Oldtimer und Rennfahrzeuge. „Die Veranstaltung fand vergangenes Jahr das erste Mal in Büttgen statt und war ein voller Erfolg“, sagt Güsgen. „Regionale Autohändler teilten uns danach mit, dass am nächsten Tag mindestens zwei Neukunden gewonnen wurden.“

Darauf hofft auch der Einzelhandel — gegen Mittag öffnen in Büttgen ebenfalls die Geschäfte. Zudem gibt es Livemusik von Lutzemanns Jatzkapelle, ein Kinderprogramm mit Zaubern und eine Tombola. „Die eine Hälfte des Erlöses geht an das Kunstcafé Einblick, das die Integration behinderter Menschen fördert“, sagt Organisator Stefan Germann. „Die andere Hälfte erhält der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule an der Lichtenvoorder Straße.“ Einen Euro kostet das Los, die Preise stellen ortsansässige Einzelhändler.

„Die Entscheidung, Maimarkt und Kaarst Autal auf das gleiche Wochenende zu legen, haben wir im Herbst getroffen“, sagt Güsgen. „Der Standort Kaarst hat mit dem neuen Rheinparkcenter in Neuss an Konkurrenz gewonnen. Dieser müssen wir uns stellen, damit die aktuelle Struktur ohne Leerstände und Ein-Euro-Shops erhalten bleibt.“