1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

Sportforum: Abschied vom „Grand Old Man“

Sportforum: Abschied vom „Grand Old Man“

Heinz Theisen beendet seine Arbeit als Hallenmeister.

Kaarst. Er war mehr als eine bekannte Größe in der Radsport-Welt. Er war Chefmechaniker, aktiver Radler, Hallenmeister und für viele eine feste Institution im Sportforum.

Jetzt wurde Heinz Theisen in den „Unruhestand“ verabschiedet. Viele aus dem Radsport bekannte Gesichter waren ins Sportforum gekommen, um in einer Feierstunde Heinz Theisen für seine Arbeit zu danken.

Theisen war seit dem Neustart des Sportforums 1999 Hallenmeister, Ansprechpartner für die internationalen Radsportler, Chefmechaniker und „Grand Old Man“ für Radsport-Fans. Aus Altersgründen hängt er jetzt jedoch seinen Job als Hallenmeister im Sportforum-Oval an den Nagel.

Für viele Radsportler war das ein Anlass, dem „guten Geist der Halle“ Dankeschön für seine Arbeit in den zurückliegenden Jahren zu sagen. Sogar aus Holland waren Radsportfreunde mit einem Blumenstrauß erschienen.

Schon über seinen Vater, der ein bekannter Radsportler in Mönchengladbach war, kam der junge Heinz als 13-Jähriger mit dem Radsport in Berührung, obwohl er anfangs sein Glück als Fußballer bei Borussia Mönchengladbach versucht hatte. Aber schließlich gewann der Radrennsport die Oberhand.

„Ich habe alle bekannten internationalen Radrennen gefahren — von der Vuelta bis zum Henniger-Turm“, hatte Theisen im Vorfeld bekannt. „Nur bei der Tour de France habe ich mich nicht getraut, weil ich nicht mit meinen Kräften ans Limit gehen wollte.“

Der „Jlabbacher Jung“ war nicht nur auf der Straße, sondern auch bei allen Sechstage-Rennen in Deutschland und im Ausland zu finden. Nach seiner aktiven Zeit war Heinz Theisen Chefmechaniker für das deutsche National-Team, das Telekom- und das Coast-Radsport-Team.

Die Erinnerung an diese Zeit, die Theisen rund um die Welt führte, lebt in seiner Werkstatt fort, die er auch weiterhin im Sportforum betreibt. Es gebe kein technisches Problem, das Heinz Theisen nicht lösen könne, sind sich seine zahlreichen Freunde sicher. Dazu zählte auch der stellvertretende Bürgermeister Matthias Kluth, der für die Stadt Kaarst mit einem Geschenk gratulierte. „Heinz Theisen ist in den vergangenen zehn Jahren mehr im Sportforum als in seinem Wohnzimmer gewesen“, sagte Kluth.