Motorradfahrer kracht in Stauende - schwer verletzt

Motorradfahrer kracht in Stauende - schwer verletzt

Kaarst. Ein Motorradfahrer ist am Samstag bei einem Unfall auf der A57 in Höhe des Autobahnkreuzes Kaarst schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der 27-Jährige auf seiner Kawasaki in Richtung Köln unterwegs.

Er erkannte zu spät, dass sich der Verkehr in einer Baustelle gestaut hatte und krachte einem 53-jährigen Ford-Fahrer ins Heck.

Der Biker flog über das Auto, schlug auf der Fahrbahn auf und verletzte sich schwer. Ein zufällig anwesender Arzt versorgte den Motorradfahrer bis zum Eintreffen des Notarztes. Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht. Der Schaden wird auf 14000 Euro geschätzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung