1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

Männer manipulieren Geldautomaten - festgenommen

Männer manipulieren Geldautomaten - festgenommen

Kaarst. Eine Zeugin hat am Dienstag der Polizei zur Festnahme einer Skimmingbande verholfen. Gegen 18.40 Uhr sah die Frau, wie sich mehrere Männer in verdächtiger Weise am Außengeldautomaten eines Geldinstitutes an der Friedrichstraße zu schaffen machten.

Sie rief die Polizei.

Beim Eintreffen der Beamten waren die Männer verschwunden. Eine Überprüfung des Automaten ergab, dass an dem Geldausgabegerät Manipulationen vorgenommen worden waren. Durch diese Veränderungen hätten EC-Kartendaten und PIN-Nummern ausgespäht werden können. Die so genannte Skimmingvorrichtung entfernten die Polizisten.

Erfahrungsgemäß kehren die Täter laut Polizei regelmäßig zum Tatort zurück, um die ausgespähten Daten zu sichern. Im Rahmen der Beobachtung des Automaten konnten Polizeibeamte ab 21.30 Uhr in kurzen Abständen vier dringend tatverdächtige Männer im Alter zwischen 21 und 44 Jahren im Umfeld der Bank vorläufig festnehmen.

Die Festgenommenen hatten sich kurz nacheinander dem Geldausgabegerät genähert. Anschließend gingen sie in Richtung "Windvogt" und stiegen hier in einen Audi. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Ermittler weitere Beweismittel die den Tatverdacht erhärteten.

Drei Männer haben in der Bundesrepublik keinen festen Wohnsitz. Ein 36 Jahre alter Beteiligter ist in Düsseldorf gemeldet. Alle vier sitzen nach der Vorführung beim Haftrichter in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es in diesem aktuellen Fall keine Geschädigten.