1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

LED-Leuchten: Neue Lampen für die Straßen

LED-Leuchten: Neue Lampen für die Straßen

Stadt setzt auf energieeffizientere LED-Leuchten.

Kaarst. Die Straßen in Kaarst werden bald in einem anderen Licht erstrahlen: Der Bau- und Umweltausschuss hat jetzt mit einer Enthaltung beschlossen, in der Straßenbeleuchtung nur noch energieeffiziente LED-Leuchten einzusetzen. Für Anlieger- und Wohnstraßen einigte man sich auf eine neutralweiße Lichtfarbe, für Sammel- und Durchfahrtsstraßen auf ein tageslichtweiß.

Bereits seit August 2010 betreiben RWE und die Stadt den LED-Park in Driesch. Die Ergebnisse dieses Musterparks hätten eindeutig gezeigt, dass die Leuchten für einen Großeinsatz in der Straßenbeleuchtung geeignet seien, heißt es von der Verwaltung. Für die Stadt Kaarst rechnet sie bei einer Umstellung auf LED-Lampen mit einer Energieeinsparung von bis zu 80 Prozent. Zusätzlich sei auch eine Einsparung bei den Wartungskosten möglich, da die Lebensdauer der neuen Leuchten weitaus höher liege (60 000 Brennstunden), als bei den bisher eingesetzten HQL-Leuchten (16 000 Brennstunden).

Bei einer Befragung hatten über 80 Prozent der Bürger die neue Beleuchtung als gut beziehungsweise sehr gut bewertet. Die Verwaltung empfiehlt, schrittweise auf den Betrieb mit LED-Leuchten umzustellen.

Für die Sanierung von bereits bestehenden Beleuchtungsanlagen werden Leuchten der Firma Siteco und Indal zum Einsatz kommen. Bei der Auswahl der Produkte war der Verwaltung wichtig, dass es sie in drei verschiedenen Größen gibt. Für den Einsatz von Deko-Leuchten in Neubaugebieten beziehungsweise bei Sonderbaumaßnahmen schlägt die Verwaltung drei verschiedene Leuchten vor. Aus diesen drei Leuchten soll dann für jede Baumaßnahme ein Typ ausgewählt werden. maka