Künstlervereinigung Salix: Collagen aus alten Stoffresten

Künstlervereinigung Salix: Collagen aus alten Stoffresten

Ausstellung der Salix-Künstler beschäftigt sich mit Wiederverwertung alter Materialien.

Kaarst. Großformatige Quiltdecken und „kleine Fetzereien“ — Ruth Broeckmann verwendet für ihre Arbeiten nur gebrauchte Stoffe und Stoffreste, bearbeitet diese, färbt sie um und gibt ihnen so eine neue Bedeutung.

Broeckmann ist Gastkünstlerin der 35. Jahresausstellung der Kaarster Künstlervereinigung Salix. Freitag ist die Ausstellung in der Städtischen Galerie im Büttgener Rathaus eröffnet worden. Bis zum 23. Juni zeigen acht Salix-Künstler eine Auswahl von 83 Werken.

Ruth Broeckmanns Kunst ist nicht nur als Wandbehang gedacht. „Meine Quiltdecken kann man beispielsweise auch als Überwurf im Alltag benutzen.“

Damit passt die Arbeit der Neusserin hervorragend in das Selbstverständnis der Salix-Künstler, denn das Thema der Wiederverwertung von Materialien zieht sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung.

Burkhard Siemsen etwa beschreitet einen für ihn neuen Weg: Aus über Jahre hinweg gesammelten Briefmarken schuf er Bildcollagen auf Wellkarton. Jede erzählt eine andere Geschichte.

Aus Alt mach Neu gilt auch für die neusten Arbeiten von Elke Beyer. Sie nutzt eigene Zeichnungen aus ihrer Studienzeit, die sie einscannt und neu komponiert. Einige der Zeichnungen sind Stillleben, etwa vertrocknete Blätter und Blumen neben verbeulten Dosen. Anschließend druckt Beyer die Collagen aus und gestaltet sie farbig, indem sie die Drucke mit Buntstiften oder Ölfarben übermalt.

„Diese Arbeitsweise ist sehr interessant. Als Künstlerin muss man sich den neuen Medien und deren Möglichkeiten öffnen“, sagt Elke Beyer.

Die Vielfalt der Themen und Arbeitsweisen der Salix-Künstler ist enorm. Wilhelm Schiefer beschäftigte sich aus persönlichen Gründen im vergangenen Jahr mit dem Thema Trauer. Er zeigt eine Auswahl seiner Arbeiten aus den Jahren 1972 bis 1980. Auch damals hat er sich bereits künstlerisch mit dem Thema Tod auseinandergesetzt.

Holz-Skulpturen von Uli Mader, Aquarelle von Claus Büschgens, Bildgeschichten von Christoph Rehlinghaus, Insekten von Klaus Fabian und Acryl-Malereien von Rose Köster vervollständigen die Ausstellung.

Die Salix-Künstlervereinigung gibt es bereits seit 1978 in Kaarst.