1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

Kabarett: Es gibt wieder etwas zu lachen

Kabarett: Es gibt wieder etwas zu lachen

Das städtische Kulturteam veröffentlicht das Kabarett- und Kleinkunstprogramm der kommenden Saison.

Kaarst. Vielseitigkeit ist auch in der Saison 2013/14 das Stichwort des Kaarster Kabarett- und Kleinkunstprogramms. Die Macher vom Kulturteam rund um Managerin Ursula Spors versprechen nicht nur aktuelle Topstars aus Kabarett, Comedy und der Musik, sondern auch „jede Menge Neuentdeckungen“.

Fast schon beiläufig wird in der Programmankündigung erwähnt, dass auch in diesem Jahr die Creme de la Creme des deutschen Kabaretts nach Kaarst kommt. Beispiele gefällig? Mathias Richling, Volker Pispers, Hagen Rether, Django Asül, Florian Schroeder, Kai Magnus Sting, Frank Goosen, Martina Schwarzmann, Richard Rogler, Jochen Malmsheimer, Jürgen Becker, das Ensemble vom Düsseldorfer Kommödchen — es darf gelacht, geschimpft und gespottet werden. Dass Kabarett in Kaarst gut ankommt, sieht man daran, dass einzelne Veranstaltungen bereits ausverkauft sind, oder dass Künstler wie Jürgen Busse bereits Zusatztermine (am 5. Februar 2014) anbieten.

Stolz ist das Kulturteam auch, „die besten A cappella-Gruppen“ nach Kaarst holen zu können. Am 20. und 21. Juni spielen „Viva Voce“ zwei Überraschungskonzerte zu ihrem 15-jährigen Bühnenjubiläum. Die Gruppe kommt am 8. Dezember mit ihrem Weihnachtsprogramm „Wir schenken uns nix“ erneut vorbei. Das Quartett „Maybebop“ stellt sein neues Programm „Weniger sind mehr“ am 13. September vor. Die Kölner „Basta“, bekannt vom Fußball-WM-Hit „Gimme hope, Joachim“, haben mit „Wiedersehen macht Freude“ eine Auswahl ihrer besten Songs im Gepäck und singen sie fünfstimmig am 3. und 4. Oktober.

Kabarettisten, Sänger — da dürfen starke Frauen nicht fehlen. So zum Beispiel das Duo „Kernölamazonen“, das aus der Steiermark kommt und mit „Liederliebesreisen: Reloaded“ am 28. Juni eine Mischung aus Kabarett und Revue präsentiert. Die „Amazonen“ geben sich übrigens am 14. Februar 2014 mit ihrem neuen Programm erneut die Ehre.

Das „Proseccopack“ kommt aus der Schmiede des Kommödchens. Das Damen-Dreamteam zeigt am 22. März und 7. Juni mit „Frau der Ringe“ einen „Weiberabend der besonderen Art“, sagt das Kulturteam. Die Anfang der 90er Jahre erfolgreiche Sängerin Pe Werner kommt am 12. Oktober zurück nach Kaarst. Ihr neues Programm mit viel Jazzmusik heißt „Turteltaub“.

Den Nachwuchs und neue Sterne der Kleinkunstszene können die Kaarster vor allem bei den „Bunten Abenden“ sehen, die am 22. und 29. Juni stattfinden. Red