1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

Kaarst Total: Die City wird zur großen Bühne

Kaarst Total: Die City wird zur großen Bühne

Am Wochenende treten rund 30 Bands auf. Auch abseits der drei Großbühnen wird viel geboten.

Kaarst. Noch drei Tage — dann wird die Kaarster Innenstadt zur großen Bühne. Vom 2. bis 4. September werden mehrere tausend Besucher zu Kaarst Total strömen, „zum schönsten Fest am Niederrhein“, wie Wirtschaftsförderer Dieter Güsgen betont.

Als erster Live-Act steht am Freitag um 19 Uhr die Coverband Marius auf der Hügen-Timmermanns-Bühne an der Matthias-Claudius-Straße. Offizieller Beginn ist der traditionelle Fassanstich am Samstag um 15 Uhr auf der großen Sparkassen-Bühne vor dem Rathaus.

Eine Viertelstunde später starten dann Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren mit Begleitpersonen bei einen rund 800 Meter langen Kita-Lauf. Die Erwachsenen treten um 16.30 Uhr beim 9. Benefizlauf der SG Kaarst — zugunsten der Lebenshilfe Neuss.

Ein Höhepunkt des Stadtfestes ist der Auftritt der Cross-over-Band H-Blockx. Das Quartett, das zuletzt die Massen bei Rock am Ring begeisterte, beschallt ab 21.15 Uhr den Neumarkt. Der erste Tag schließt mit den Kaarster Lichtern. Zum Feuerwerk um 22.50 Uhr spielt erstmals die Junge Sinfonie Kaarst — „Feuerwerksmusik“ von Händel.

Am Sonntag beginnt Kaarst Total um 10 Uhr mit einem großen Open-Air-Gottestdienst. Anschließend marschieren auf der Hügen-Timmermanns-Bühne die Schützen ein und geben ein Platzkonzert. Die kleinen Gäste kommen am Nachmittag wieder auf ihre Kosten — um 15.30 Uhr betritt Kinderdisco-König Volker Rosin die Sparkassen-Bühne. Sascha Klaar, Entertainer und Pianist, haut um 16 Uhr an der Matthias-Claudius-Straße in die Tasten. Zweieinhalb Stunden später führt Michael-Jackson-Imitator Sascha Pazdera seine spektakuläre Tribute-Show auf, mit der er bereits bei „Wetten, dass . . ?“ zu Gast war.

Nicht ganz so prominent, dafür mit mehr lokalem Bezug präsentiert sich an beiden Tagen die Adelbert-Moll-Volkswagen-Bühne an der Maubisstraße. Dort treten am Samstag unter anderem die Breakdancer und Kaarster Spatzen der SG Kaarst auf. Die Junge Sinfonie spielt ab 20.15 Uhr Klassiker der Filmmusik. Zur gleichen Zeit wird am Sonntag das schräge Berliner Musical „Linie 1“ aufgeführt.

Abseits der Bühnen zeigen am Wochenende die Kaarster Handwerksmeister ihre Kunst. Die rund 120 Geschäfte in der Kaarster Innenstadt locken die Besucher mit Angeboten — am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Zudem gibt es an der La-Madeleine-Allee im Stadtpark eine Youth Area. Dort können junge Besucher auf Liegestühlen und Sitzkissen alkoholfreie Cocktails genießen.

www.kaarst-total.de