1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

Kaarst Total: AC/DC trifft auf Roberto Blanco

Kaarst Total: AC/DC trifft auf Roberto Blanco

Mehr als 30 Bands sind bei der 14. Auflage von „Kaarst Total“ Anfang September vertreten.

Kaarst. Der Himmel ist wolkenlos, die Rathausfassade glänzt in der warmen Septembersonne. Die Stadt strahlt im bunten Scheinwerferlicht der drei Großbühnen, unter der bunten Zeltkuppel wippen die Besucher entspannt im Takt zur Musik.

Nachdem die Veranstalter im vergangenen Jahr riesiges Glück mit dem Wetter hatten und tausende Besucher zum Stadtfest „Kaarst Total“ in die Innenstadt kamen, hoffen die Organisatoren auch jetzt wieder auf eine gute Resonanz.

„Da ist Kraft und Stärke in der Stadt, auf die wir stolz sind. Das ist eine riesengroße Aktion“, sagte Bürgermeister Franz-Josef Moormann gestern bei der Vorstellung des Programms im Park Inn Hotel. Der Stadtchef ist sicher, dass auch die 14. Auflage am 1. und 2. September ein voller Erfolg wird.

„Es ist besonders schön, dass sich die Vereine gegenseitig unterstützen“, betonte Bernd Espeter, Sprecher des Initiativkreises „Kaarst Total“. Schließlich gehe es nicht allein um die Musik. Auch Wirtschaftsförderer Dieter Güsgen lobte die tolle Zusammenarbeit: „Mein Dank gilt allen Beteiligten.“ Schirmherr der Großveranstaltung ist in diesem Jahr CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe, der mit dem Bürgermeister auch das erste Bierfass anstechen wird.

Mehr als 30 Bands, insgesamt über 500 Künstler und Aussteller sind beim Stadtfest vertreten. Bei einem Strongman-Wettbewerb sucht die SG Kaarst den stärksten Kaarster. Der Kraftathlet muss 120 Kilo und mehr heben können. Es winken Geldpreise.

Neben Oldtimerparade, Seifenkisten, Tauchmobil, Höhenfeuerwerk, traditioneller Modenschau, viel Musik und Show erwartet die Gäste ein XXL-Einkaufswochenende: Am Samstag sind die Geschäfte bis maximal 18 Uhr geöffnet, der Sonntag ist von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen.

Dass der zehnte Benefizlauf ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung Kaarst Total ist, betont Heinz Wieland, Vorsitzender der SG Kaarst, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert. Die Hoffnung, dass möglichst viele Kaarster und andere Hobbysportler aus der Region ihre Laufschuhe über die Distanz von drei Kilometern schnüren werden, ist berechtigt, denn der Erlös geht annähernd eins zu eins an das Café Einblick. Auch die Olympia-Teilnehmerin von 1996, Läuferin Sonja Oberem, wird in Kaarst an den Start gehen.

Neben der Warm-Up-Party am Freitagabend an der Hügen-Timmermanns-Bühne findet zum Auftakt am 30. August wieder ein Galaabend für geladene Gäste statt. Der Abend steht im Zeichen von „Las Vegas“ und „Monte Carlo“ — das Park Inn Hotel soll sich in ein großes Spielcasino verwandeln. „Wir spielen aber nicht um echtes Geld“, fügt Güsgen schnell hinzu.

Im Mittelpunkt des Stadtfestes steht wie immer die Musik. Auch diesmal haben Stadt, Initiativkreis und die Veranstaltungsagenturen auf eine ausgewogene Musikauswahl geachtet: Zu den Höhepunkten auf der Sparkassenbühne zählt die AC/DC-Coverband Barock.

Sänger Grant Forster überzeugt mit seiner rauchigen Stimme, und der Lead-Gitarrist Eugen Torscher will in feinster Angus-Young-Manier im Schulkostüm über die Bühne rocken. Beim gestrigen Pressetermin zeigte Torscher bereits Ansätze seines Könnens.

Auch für nicht Hardrock-Fans muss ein bisschen Spaß sein: Schlagerstar Roberto Blanco steht auch mit 75 Jahren noch auf der Bühne. Er singt am Sonntagabend. Zudem treten Ötte & Band, Stur, Rod Mason & his Hot Five, die BAP-Coverband Mam, Der letzte Schrei und viele andere auf. Das komplette Programm unter 2 0203/39 34 90 oder im Internet: