1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Kaarst

Auch im Rathaus leuchtet jetzt das Friedenslicht

Auch im Rathaus leuchtet jetzt das Friedenslicht

Pfadfinder-Delegation nimmt Licht im Kölner Dom entgegen und übergibt Flamme an Bürgermeister Moormann.

Kaarst. Wer derzeit das Kaarster Rathaus betritt, kann sich vorweihnachtlichen Gefühlen kaum entziehen. Sofort fallen dem Besucher sowohl ein prachtvoller, zwischenzeitlich zum Glück bereits geplünderter Wunschbaum, ein liebevoll gestaltetes Engelsbild — ein Geschenk junger Künstler des Ateliers im Kunstcafé EinBlick — und seit gestern auch das Friedenslicht von Betlehem ins Auge.

26 junge Menschen vom Stamm der Kaarster Pfadfinder haben am vergangenen Wochenende das Licht während eines Gottesdienstes im Kölner Dom entgegengenommen, um es den Kaarstern zu überbringen. Wer am Wochenende den Weihnachtsmarkt in der Stadtmitte besuchte, konnte sein Licht schon mit nach Hause nehmen.

Am Mittwoch übergab eine Delegation der Sippen Dachse, Füchse und Hamster das Licht auch an Bürgermeister Franz-Josef Moormann, der sich freute, dass nun im Atrium des Kaarster Rathauses die symbolträchtige kleine Flamme die Menschen daran erinnert, dass man sich für Frieden und Völkerverständigung einsetzen muss.

Gleichzeitig lobte Moormann das Engagement der jungen Pfadfinder, die sich nach kurzer Stärkung gleich auf ihren weiteren Weg machten — unter anderem zur Polizeiwache, zur Feuerwehr, zum Marienheimhospiz und nicht zuletzt zu den Kaarster Altenheimen.