1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss

Janika Derks und Pauline Riedl auf Platz eins und zwei beim CHIO

Voltigieren : Neusser Voltigierinnen legen guten Start hin

Janika Derks und Pauline Riedl haben beim Aachener CHIO die Führung übernommen.

Das muss dem RSV Grimlinghausen erst mal einer nachmachen: Nach dem ersten Tag des CHIO, des weltgrößten Pferdesportfestivals vom 12. bis 21. Juli in der Aachener Soers, liegen seine beiden Starterinnen im Einzelvoltigieren der Damen klar in Führung. Die Entscheidung über den Sieg in diesem prestige-trächtigen Wettbewerb fällt am heutigen Samstag ab 14 Uhr in der Albert-Vahle-Halle.

In diesem Finale darf Janika Derks als letzte an den Start gehen. Die Physiotherapeutin aus Dormagen, vor einer Woche 29 Jahre alt geworden, drückte sowohl der Pflicht als auch dem Technikprogramm ihren Stempel auf.

Seit April keinen
Einzelwettbewerb bestritten

War ihr Vorsprung in der Pflicht auf die Schweizerin Nadja Büttiker mit 8,174 zu 8,147 Punkten noch recht knapp, dominierte Janika Derks auf dem von Jessica Lichtenberg longierten Carousso Hit die Technikprüfung eindeutig: Mit 8,188 Punkten betrug ihr Vorsprung auf ihre Vereinskollegin Pauline Riedl, die in der Pflicht mit 8,090 Zählern Platz drei belegt hatte, mehr als einen Zehntelpunkt.

Und das, obwohl die 29-Jährige seit ihrem Sieg im Voltigier-Weltcupfinale von Saumur Ende April aus Verletzungsgründen keinen Einzelwettkampf mehr bestritten hatte. Die beiden ersten Plätze bescheren ihr im Zwischenergebnis vor der finalen Kür Rang eins mit 8,181 Punkten vor Pauline Riedl (8,022) und Alina Roß (Neustrelitz, 7,904).

Pauline Riedl, die schon vor dem CHIO auf Platz eins der Weltrangliste geklettert war, demonstrierte in Aachen gleichfalls Stärke. Auf dem ebenfalls von Jessica Lichtenberg longierten Flamant bot die 26 Jahre alte Maschinenbaustudentin nach der drittbesten Pflicht das zweitbeste Technikprogramm, das mit 7,953 Punkten belohnt wurde. Die Abstände von Derks, Riedl und Roß auf die viertplatzierte Sheena Bendixen (7,802 Punkte) lassen erwarten, dass der Sieg beim CHIO in Deutschland bleibt. Denn hinter der Dänin folgen in Corinna Knauf (7,699) und Hanna Steverding (7,572) zwei weitere deutsche Voltigiererinnen. Auf Janika Derks wartet am heutigen Samstag Schwerstarbeit. Denn bereits ab 10 Uhr ist sie zusammen mit Johannes Kay in der ersten Kür de Pas de Deux gefordert, die zweite folgt am Sonntag ab 13.45 Uhr vor dem Nationenpreis, der ab 14.55 Uhr über die Bühne gehen wird.