1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Grevenbroich

Verfolgungsfahrt endet an einer Hauswand

Verfolgungsfahrt endet an einer Hauswand

Grevenbroich. Am Donnerstagabend gegen 19.20 Uhr wollten Polizeibeamte einen Opel mit auswärtigem Kennzeichen kontrollieren. Sie winkten das Fahrzeug auf der Neusser Straße aus dem Verkehr, doch plötzlich gab der Fahrer des Pkw Gas und flüchtete über die Kapellener Straße in Richtung Neuss-Holzheim.

Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung auf.

Auf Grund der deutlich überhöhten Geschwindigkeit verlor der Pkw-Fahrer zunehmend die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte in Höhe des Kreisverkehrs am Ortseingang mit einer Hauswand. Dabei verletzten sich der 29-jährige Fahrer und seine 28-jährige Beifahrerin, doch das hinderte die beiden nicht daran, ihre Flucht zu Fuß fortzusetzen. In einem Wohngebiet konnten die Beamten die beiden aber letzenendes stellen. Sie wurden zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Blutuntersuchung ergab, dass der Fahrer deutlich unter Alkoholeinfluss stand.

Der entstandene Sachschaden durch die Verfolgungsfahrt beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Nach einer ersten Prüfung scheint die Statik des Hauses nicht von der Kollision beeinträchtigt worden zu sein.