Stoffstrang über Fahrbahn gespannt - Taxi kollidiert mit Hindernis

Gefährlicher Eingriff: Stoffstrang über Fahrbahn gespannt - Taxi kollidiert mit Hindernis

In Grevenbroich spannten am Montag unbekannte Täter Stoffstränge über die Straße. Ein Taxifahrer sah das Hindernis zu spät. Später entdeckte die Polizei einen zweiten Strang.

Die Stoffstränge wurden zwischen 21.15 Uhr und 23.20 Uhr an zwei Stellen in der Innenstadt angebracht wie die Polizei mitteilt. Das Material sei 30 Zentimeter breit und extrem strapazierfähig und wurde in 1,50 Meter Höhe auf der Karl-Oberbachstraße und Am Stadtpark Ecke Ostwall angebracht.

Ein Taxifahrer sah auf der Karl-Oberbach-Straße das Hindernis zu spät und kollidierte mit dem Aufbau seines Fahrzeugs dagegen. Dabei wurde das Taxischild abgerissen.

Am Stadtpark Ecke Ostwall entdecktendie Beamten einen weiteren quer über die Fahrbahn gespannten Stoffstrang. Dieser war mit einem Knoten an einem Baum und einer Laterne festgebunden. Wäre ein Fahrradfahrer gegen das Hindernis gekommen, so wären die Folgen wohl weitaus schwerwiegender gewesen, schätzt die Polizei den Fall ein.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131-3000 entgegen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung