1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Grevenbroich

Sprötz-Trupp feiert mit 600 Damen Karneval

Sprötz-Trupp feiert mit 600 Damen Karneval

Die Hausfrauensitzung war auch in diesem Jahr ein Erfolg.

Grevenbroich. Ein dreifaches Gustorf/Gindorf Helau! Seit vielen Jahren gehört die Hausfrauensitzung im Gustorfer Karneval zu den Highlights der Session. Die jecken Wiever des Närrischen Sprötz-Trupps haben es auch diesmal wieder geschafft, viele Frauen aus den Nachbardörfern zu einem Besuch zu animieren.

600 närrische Frauen kamen in das Zelt am Torfstecher Weg. Um 14 Uhr konnte das Programm vor den gefüllten Publikumsplätzen losgehen. Lustige Stunden verbrachte wohl auch Bürgermeisterin Ursula Kwasny, die als eine der ersten kam und als eine der letzten am frühen Abend ging. Bevor die Veranstaltung dem Ende zuging, tanzte sie noch mit ihrer Lieblichkeit der Jungfrau „Ewaline“ Ewald Wörmann, dem Präsidenten des Vereins.

Der Närrische Sprötz-Trupp Gustorf wurde laut mündlicher Überlieferung 1884 von elf Grevenbroichern aus einer Stammtischlaune heraus gegründet. Seitdem ist er mit dem Kinderprinzenpaar, dem Elferrat und den Tanzgarden ein fester Bestandteil der Karnevalstradition in Gustorf und Gindorf.

Vor allem die Damensitzung lockt immer wieder mit einem sehr abwechslungsreichen Programm. Der Sitzungskarneval lebt von den Eigengewächsen. So gehören Frau Boll und Frau Bach schon seit Jahren fest zum Programm.

Auch die Tanzgarden sind aus dem bunten Treiben nicht wegzudenken. Sowohl die Mini- als auch die Funkengarde begeisterten das Publikum mit ihren akrobatischen Tanzeinlagen. Ein Künstler jedoch wurde von den meisten Gästen nicht erkannt: Bei der Combo „Die Rheinländer“ spielte August Schrader die Gitarre. Der Gitarrist ist ansonsten Chef der Band „Die Orthopädischen Strümpfe“, die Begleitkapelle des Meisters der Nussecken, Guildo Horn.