1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Grevenbroich

Schwer verletzt nach Schlag ins Gesicht

Schwer verletzt nach Schlag ins Gesicht

Grevenbroich-Langwaden. Weil er sich schlichtend in einen Streit einmischte, liegt ein 31-jähriger Grevenbroicher schwer verletzt im Krankenhaus.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann am vergangenen Samstag gegen 23.30 Uhr mit seiner Mutter eine Veranstaltung in einem Festzelt auf dem Festplatz am Kloster Langwaden verlassen, um sie einer Tankstelle zu begleiten, wo sie von ihrem Ehemann mit dem Auto abgeholt werden sollte. Vor ihnen gingen drei Männer in Begleitung einer älteren Frau, die offensichtlich stritten.

Der 31Jährige machte eine Bemerkung zu dem Streit, woraufhin ihn die ältere Frau aufforderte, sich herauszuhalten. Außerdem kam einer der drei Männer auf ihn zu und schlug ihm ins Gesicht. Er verlor das Gleichgewicht und fiel zu Boden, verlor kurzfristig das Bewusstsein. Im Krankenhaus wurden später schwere Kopfverletzungen festgestellt.

Trotz verschiedener, allerdings unterschiedlicher Zeugenbeschreibungen konnte die Polizei den Täter, der sich mit einem Taxi vom Tatort entfernt haben soll, noch nicht ausfindig machen. Die Kriminalpolizei in Grevenbroich bittet um Hinweise unter Telefon 02131/3000.