Bauarbeiten bei RWE in Neurath Bau von neuem Batteriespeicher geht in den Endspurt

Neurath · Der alte Teil des Kraftwerks Neurath ist seit wenigen Tagen stillgelegt. Aber direkt gegenüber entsteht Neues: eine „Power Bank“ im XXL-Format mit einer Speicherkapazität von 84 Megawattstunden. Laut RWE schreiten die Arbeiten gut voran.

 Die Batteriespeicher-Baustelle in Neurath Ende Januar. Gut zu erkennen sind die einzelnen Batterieschränke. Es sind 250 an der Zahl.

Die Batteriespeicher-Baustelle in Neurath Ende Januar. Gut zu erkennen sind die einzelnen Batterieschränke. Es sind 250 an der Zahl.

Foto: RWE

Vor wenigen Tagen ist am Kraftwerksstandort Neurath eine Ära zu Ende gegangen: Die Stilllegung der Blöcke „Cäsar“, „Dora“ und „Emil“ bedeutete de facto das Ende für den alten Teil des Neurather Braunkohlekraftwerks. Der Kohleausstieg wird damit in Grevenbroich einmal mehr sichtbar. Bereits im Herbst 2021 waren im Kraftwerk Frimmersdorf endgültig die Lichter ausgegangen. An der Energiestraße laufen jetzt nur noch die beiden vergleichsweise jungen und leistungsstarken BoA-Blöcke.