Nach Messerattacke an der Rheydter Straße in Grevenbroich Grevenbroicher soll siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis

Grevenbroich · Prozess vor dem Landgericht Mönchengladbach: Dem 26-jährigen Angeklagten wird versuchter Mord vorgeworfen.

 Der 26 Jahre alte Angeklagte mit seinem Verteidiger im Mönchengladbacher Landgericht.

Der 26 Jahre alte Angeklagte mit seinem Verteidiger im Mönchengladbacher Landgericht.

Foto: Marc Pesch/mape

Es wäre das vorläufige Ende eines verpfuschten jungen Lebens: Ein 26 Jahre alter Grevenbroicher soll wegen versuchten Mordes für siebeneinhalb Jahre ins Gefängnis. Das hat die Staatsanwaltschaft im Prozess am Landgericht Mönchengladbach am Montag beantragt. Sie sieht es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Juni vergangenen Jahres auf offener Straße nachts in Grevenbroich einen Bekannten aus der Drogenszene brutal niedergestochen hatte.