Hilfe in der Corona-Krise Stadt will dem Handel helfen

Grevenbroich. · Das zeitweise Gratis-Parken auf den städtischen City-Parkplätzen soll auf das nächste Halbjahr ausgeweitet werden. Damit soll der Handel unterstützt werden. Zudem plant die Stadt die Kampagne „Schaufenster der Zukunft“.

 Unter anderem der Verzicht auf Parkgebühren soll den Handel unterstützen.

Unter anderem der Verzicht auf Parkgebühren soll den Handel unterstützen.

Foto: Georg Salzburg (salz)

Besucher der Innenstadt können montags bis freitags von 16 bis 18 Uhr kostenlos ihre Autos auf den städtischen Parkplätzen abstellen. Samstags sogar ganztägig. Dieses im Sommer eingeführte Angebot soll es über das Jahresende hinaus geben. Und zwar bis zum 30. Juni 2021. Das wird Bürgermeister Klaus Krützen dem Stadtrat am Donnerstag vorschlagen – in einem Maßnahmen-Paket, mit dem Einzelhändler, aber auch Gastwirte und Schausteller während der Pandemie-Zeit unterstützt werden sollen.