1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Neue Wohnsiedlungen in Neukirchen

Grevenbroich : An der Hülchrather Straße entsteht ein Neubaugebiet

Die Vermarktung der Objekte läuft. Vorteil ist die Nahversorgung.

Der Supermarkt im Neubaugebiet an der Hülchrather Straße (K 33) ist eröffnet, jetzt hat der Bau der ersten von 17 Wohnhäusern des Unternehmens „Pick Projekt“ begonnen.

„Wir errichten dort insgesamt 14 Doppelhaushälften, zwei frei stehende Einfamilienhäuser und ein Mehrfamilienhaus mit vier Wohnungen“, erläutert Stefan Pick. Sämtliche Häuser werden im Süden des Areals errichtet und mit ihren Gärten an eine Streuobstwiese grenzen, die am Rand es Areals angelegt werden wird. Die Vermarktung der Objekte läuft seit einigen Wochen. „Die Nachfrage ist groß, zahlreiche junge Familien interessieren sich für die Häuser“, sagt Stefan Pick. Viele Interessenten würden aus Neukirchen selbst kommen, andere aus Neuss und Düsseldorf. Die beiden Nachbarstädte sind von Neukirchen aus mit dem Auto gut zu erreichen. Eine S-Bahnstation gibt es etwas weiter in Neuss-Allerheiligen.

Eine Apotheke ist am Rande
des Neubaugebietes geplant

Ein weiterer Vorteil des Neubaugebietes am Rande des Dorfes „ist die Nahversorgung. Es gibt in dem Gebiet den Supermarkt und einen Bäcker, auch eine Apotheke ist geplant“, betont Stefan Pick. Sechs der zweietagigen Einfamilienhäuser von „Pick Projekt“ mit einer Wohnfläche von 141 und 164 Quadratmetern, mit Terrasse und Fußbodenheizung sind noch nicht verkauft. Die Grundstücke sind 279 und 302 Quadratmeter groß. Der Kaufpreis: 509 500 beziehungsweise 549 500 Euro. Im Neubaugebiet entstehen zudem – nicht von Pick – einige Mehrfamilienhäuser.

„Pick Projekt“ plant eine größere Zahl von Häusern an anderer Stelle in Neukirchen. Der Ort soll in den kommenden Jahren wachsen. Die Stadt hat einen Rahmenplan-Entwurf für ein Baugebiet zwischen Lohweg und Mühlenhof im Westen von Neukirchen vorgelegt – mit insgesamt 157 Wohnungen, Kindertagesstätte und Grünstreifen. Bereits im Jahr 2005 waren dort Grundstücke in den Flächennutzungsplan aufgenommen worden, zunächst wurden aber andere Wohnbaugebiete im Stadtgebiet realisiert. Der Stadtrat hat jetzt grünes Licht für das Bebauungsplanverfahren für einen ersten Bauabschnitt zwischen Lohweg und Roseller Straße gegeben.

Die Planung sieht insgesamt 114 Wohneinheiten vor. „Pick Projekt“ will dort rund 45 Wohneinheiten verwirklichen – frei stehende Einfamilien- und Reihenhäuser, Doppelhaushälften und auch einige Eigentumswohnungen.