Grevenbroich: Mordfall Claudia Ruf bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“

Neue Ermittlungen : Mordfall Claudia Ruf bei „Aktenzeichen XY...ungelöst“

Die ZDF Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ will am Mittwoch den neuen Ermittlungsstand im 23 Jahre alten Mordfall um Claudia Ruf aufgreifen.

Der Fall Claudia Ruf wirft bis heute Fragen auf. Die damals Elfjährige wurde im Mai 1996 in Grevenbroich-Hemmerden entführt, sexuell missbraucht und kurze Zeit später ermordet an einem Feldweg bei Euskirchen tot aufgefunden. Bis heute konnte kein Täter ermittelt werden.

Kürzlich haben die Ermittler den Fall wieder aufgerollt, da Profiler neue Ansätze entdeckt hatten. Im Rahmen der Ermittlungen kam es so zu einem dritten Massen-Gentest, bei dem insgesamt 1900 Männer überprüft werden sollen.

Neben dem DNA-Reihentest setzt die Polizei zudem auf Hinweise aus der Bevölkerung. Unter diesen Aspekten wird der Mordfall in der Sendung mit Moderator Rudi Cerne vorgestellt.

Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen 5.000 Euro Belohnung ausgelobt, teilte die Polizei Bonn am Montag mit.

(mars)