1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Kreuzung Stüßgens End in Frimmersdorf wird gesperrt

Bauarbeiten in Grevenbroich-Frimmersdorf : Schon wieder Sperrungen und Umleitungen in Frimmersdorf

Nach dem Kanalbau wird jetzt die Fahrbahn hergestellt. Umleitung auch für Busse.

(cso-) Die Frimmersdorfer müssen ab der kommenden Woche wieder mit erheblichen Straßensperrungen und mit Umleitungen rechnen, unter anderem wird die zentrale Kreuzung Am Stüßges End erneut gesperrt. Nachdem die Gesellschaft für Wirtschaftsdienste (GWD) auf dem Hauptstraßenzug zwischen der Einmündung An der Erfthalle und der Von-Hochstaden- Straße die Abwasserkanäle erneuert hat, wird in dem Bereich zurzeit die Straße wieder hergestellt.

Am kommenden Montag, 29. Juni, starten die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke. Dafür muss, wie die Stadtverwaltung erklärt, neben der Straße Auf dem Leuchtenberg auch der Kreuzungsbereich Am Stüßges End erneut vollständig „dicht“ gemacht werden – wie schon in de Anfangszeit des Kanalbaus im dritten Bauabschnitt. Die Sperrung der Kreuzung hatte länger als erwartet gedauert, da die Arbeiter auf einen Bunker im Boden gestoßen waren. der zum Teil für den neuen Kanal beseitigt werden musste.

Um während der Fahrbahnarbeiten die Erreichbarkeit im Ort weiter zu gewährleisten, wird noch einmal die Einbahnstraßenregelung auf der Frankenstraße im Abschnitt zwischen An St. Martin und Friedhofstraße aufgehoben, außerdem wird ein Halteverbot auf beiden Straßenseiten gelten. Die Dauer der Sperrung hängt vom Wetter ab. „Geplant ist sie bis zum 10. Juli. Bleibt es trocken, können die Arbeiten schneller abgeschlossen werden“, sagt Stadtsprecher Stephan Renner.

Auch Busfahrgäste müssen sich umstellen: Die Ersatzhaltestellen In der Laag und Im Hauster entfallen. Stattdessen dient die Haltestelle Frankenstraße in Fahrtrichtung Neurath für beide Fahrtrichtungen als Ersatzhaltestelle. Eine zusätzliche Ersatzhaltestelle wird auf der Friedhofstraße eingerichtet. Fahrgäste werden gebeten, auf die Aushänge an den Haltestellen und in den Bussen zu achten.

Zurzeit läuft, wie Torsten Küpper von GWD erklärt, das Vergabeverfahren für das nächste Kanalbau-Teilstück auf dem Leuchtenberg zwischen Von-Hochstaden-Straße und In der Laag. Die Bauarbeiten sollen im dritten Quartal 2020 anlaufen, die Fertigstellung ist für etwa März 2021 geplant. In den kommenden Jahren wird die Abwasser-Transportleitung bis Neurath verlegt. Einschließlich der fertiggestellten Teilstücke in Frimmersdorf werden für den Kanalbau rund sieben Millionen Euro investiert.