1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Fortsetzung Evita Beach 2020 unklar

Feiern unter freiem Himmel in Grevenbroich : Unsichere Zukunft für Stadtrand

Evita-Beach-Betreiber Timo Gössing denkt übers Aufgeben nach.

Palmen und Sand, so weit das Auge reicht. So funktioniert sommerliche Naherholung am eigens für die Saison hinter der sogenannten Spielspinne aufgeschütteten Stadtstrand. Im zweiten Jahr betreut Timo Gössing „Evita Beach“, aber ob er das auch im kommenden Jahr tun wird, ist derzeit unklar. „Ich weiß zurzeit nicht, ob ich ‚Evita Beach’ fortsetzen soll“, sagt der Grevenbroicher.

„Durchwachsen, aber Okay“ sei diese Saison gewesen. Auf und ab sei es bei den Besucherzahlen gegangen. Die „Eröffnungsparty im April war gut“, doch das „grottenschlechte Wetter im Mai“ vermieste die Bilanz. „Der Mai ist gastronomisch betrachtet fürs Outdoor-Geschäft ein ganz wichtiger Monat“, zu diesem Zeitpunkt gehen die Leute „richtig gern raus“. Zudem stehen in dieser Phase „jede Menge Feiertage an“ – und nicht nur temperaturbedingt blieben beim Veranstalter diesbezüglich in Sachen Resonanz Wünsche offen. „An Vatertag gibt es inzwischen viele Konkurrenzveranstaltungen. Es ist schwer, sein Publikum zu gewinnen.“

Am 25. August öffnet der
Strand vorerst zum letzten Mal

Neben den Wetterkapriolen – im Mai zu kühl, im Juli zu heiß – bemerkte Gössing einen gravierenden Unterschied zwischen Werktagen und Wochenende: „Unter der Woche ist es schwierig, Leute zum Ausgehen zu animieren.“ Gerne hätte er deshalb Anreize geschaffen, also Partys oder besondere Motto-Termine veranstaltet. „Da hatte die städtische Verwaltung aber einfach zu viele Bedenken“, fasst er zusammen, was er als „enormen bürokratischen Aufwand, der mich über Gebühr beschäftigte“, beschreibt. Mit „Herzblut und Engagement“ organisieren er und seine Mannschaft Evita Beach, „da muss dann aber auch finanziell die Rechnung aufgehen“. Am 25. August steht der vorerst letzte Öffnungstag des Stadtstrands an. „Dazu wird es definitiv ein Getränke-Special plus Musik geben“, kündigt Timo Gössing eine Saisonabschlussparty an.

Schon vorher soll bei hoffentlich heiterem Sommerwetter ein weiterer Knaller über die Bühne gehen Lokalmatadorin Nicole „Nici“ Kempermann tritt auf. Am Samstag, 10. August rockt sie mit der Formation „Cologne Unplugged Trio“, kurz C.U.T, in der der Besetzung Gesang, Gitarre sowie Cajon-Percussion Zum Repertoire gehört neben den aktuellen Hits aus den Charts, auch viele Titel der spanischen
Musik.