Gegen Brücke gefahren - Mann stirbt bei Unfall an A46

Grevenbroich : Gegen Brücke gefahren - Mann stirbt bei Unfall an A46

Hinter der A46-Ausfahrt Grevenbroich-Kapellen ist ein Mann gegen ein Brückenfundament gefahren. Die Feuerwehr konnte den 66-Jährigen nur noch tot bergen.

Ein Mann ist am Samstagnachmittag bei einem Unfall nahe der A46-Ausfahrt Kapellen ums Leben gekommen. Der Fahrer war nach Angaben der Feuerwehr Grevenbroich von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Brückenfundament an der Unterführung der L361 unter der Autobahn 46 geprallt. Die genaue Unfallursache sei unklar.

Die Leitstelle des Rhein-Kreis Neuss habe am Samstagnachmittag (16.11.) um 14:12 Uhr die Grevenbroicher Feuerwehr alarmiert. Kräfte der Löscheinheit Kapellen sowie der hauptamtlichen Wache aus Grevenbroich hätten den Fahrer schnellstmöglich aus dem schwer beschädigten Fahrzeug geborgen und ihn zur medizinischen Behandlung an den Rettungsdienst übergeben. Der Notarzt habe trotz aller Bemühungen nur noch den Tod des Fahrers feststellen können.

Wie die Polizei des Rhein-Kreis Neuss am Sonntag mitteilte, handelte es sich bei dem Verstorbenen um einen 66-jährigen Korschenbroicher.

Aufgrund der ausgelaufenen Betriebsmittel und weit verteilter Trümmer wurde die Unterführung zur Reinigung der Fahrbahn für mehrere Stunden gesperrt, so die Feuerwehr.

Zur Ursache des Unfalls und zur Höhe des Sachschadens könne die Feuerwehr keine Aussage machen. Die Polizei habe die Unfallermittlungen aufgenommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung