Grevenbroich: Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Grevenbroich : Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Grevenbroich. Bei einem Wohnungsbrand in Grevenbroich ist eine Frau ums Leben gekommen. Ein 77-jähriger Mann konnte sich retten und kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus.

Im Erdgeschoss der Wohnung fand die Feuerwehr eine leblose Person. Bei der Frau könnte es sich laut Erkenntnissen der Einsatzkräfte um die 76 Jahre alte Ehefrau des Mannes handeln, erklärte die Polizei.

Eine "zweifelsfreie Identifizierung" stehe aber noch aus. Die Frau habe sich zum Zeitpunkt des Brandes offensichtlich in der Küche aufgehalten. Hinweise auf Brandstiftung liegen bisher laut Polizeiangaben nicht vor. Die Brandursache bleibe noch unklar.

Der Brand im Stadtteil Orken war gegen 1.30 Uhr in der Nacht gemeldet worden, so ein Sprecher der Polizei. Die Löscharbeiten hätten zwei Stunden gedauert, eine anfängliche Gefahr für die Bewohner der anliegenden Häuser sei gebannt worden. Erkenntnisse zur Brandursache lagen am Morgen noch nicht vor.

Am Donnerstagvormittag wurde die Wohnung durch einen Brandsachverständigen untersucht, erklärte eine Polizeisprecherin. Einen Bericht, nach dem die verstorbene Frau auf ein Atemgerät angewiesen war, wollte die Sprecherin gegenüber unserer Redaktion weder bestätigen noch dementieren. red/dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung