Feuerwehr Grevenbroich im Einsatz Retter löschen Gestrüpp- und Stromkasten-Brand

Grevenbroich · Eine geplatzte Gasflasche in Gustorf, dann brennendes Gestrüpp an den Bahngleisen bei Noithausen – und schließlich ein Stromkasten-Brand in Frimmersdorf, der die Feuerwehr über Stunden beschäftigen sollte: Die Retter melden erneut ein geballtes Einsatz-Aufkommen.

Die Einsatzkräfte waren am Dienstagabend über mehrere Stunden hinweg in einem Wohnhaus in Frimmersdorf beschäftigt. Dort war ein Stromkasten in Brand geraten.

Die Einsatzkräfte waren am Dienstagabend über mehrere Stunden hinweg in einem Wohnhaus in Frimmersdorf beschäftigt. Dort war ein Stromkasten in Brand geraten.

Foto: Feuerwehr Grevenbroich

Der Dienstagabend hat Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in Grevenbroich viel Arbeit beschert. Nahezu im Stundentakt waren die Einsatzkräfte an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet gefragt: zunächst gegen 18 Uhr an der Erlenstraße in Gustorf, dann gegen 19 Uhr auf einem Feld nahe der Kläranlage bei Noithausen und schließlich um kurz vor 20 Uhr an der Kasterstraße in Frimmersdorf.