Geschäftsmann in Neuss auf offener Straße ausgeraubt

NRW: Geschäftsmann wird auf offener Straße ausgeraubt

Mitten auf einer Straße in Neuss haben drei Männer einem Geschäftsmann mehrere Tausend Euro Bargeld geraubt. Der Meerbuscher wurde bei dem Überfall verletzt.

Mitten auf einer Straße in Neuss haben drei Männer einem Geschäftsmann mehrere Tausend Euro Bargeld geraubt.

Die schwarz gekleideten Täter sprachen den Mann am Dienstabend zunächst in der Nähe des Rheinpark-Centers an, wie die Polizei mitteilte. Dann schlug ihn einer mit einer Pistole, die anderen entrissen ihm seine mit Banknoten gefüllte Aktentasche. Anschließend flohen die Diebe mit einem gestohlenen Auto.

Das Opfer wurde mit Prellungen am Oberkörper und Verletzungen am Kopf in ein Krankenhaus gebracht. Am frühen Mittwochmorgen waren die Täter noch auf der Flucht.

Aus der Pressemitteilung:

Die flüchtigen Täter können wie folgt beschrieben werden: Drei männliche Personen, alle 175-180 cm groß, schwarz gekleidet. Ein Täter soll einen auffälligen hellen Bart getragen haben. Zwei Täter waren mit Mützen bekleidet.

Die Polizei Neuss bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Sachverhalt geben können, sich unter der Rufnummer 02131/3000 zu melden.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung