Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus

Dormagen. In der Nacht zu Mittwoch, gegen 1.50 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei wegen eines Zimmerbrandes auf der Zülpicher Straße in Zons gerufen worden. Ein im Dachgeschoss schlafender, 27-jähriger Hausbewohner wurde durch den Brandgeruch geweckt und die Feuerwehr.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl. Nachdem das Dach teilweise abgedeckt wurde, konnte der Brand gelöscht werden. Ursache dürfte, nach Angaben der Feuerwehr, ein technischer Defekt an einer Dunstabzugshaube in einem Apartements im 1. Stock gewesen sein. Der 37-jährige Bewohner hatte noch vor Eintreffen der Feuerwehr versucht, den Brand mit eigenen Mitteln zu löschen. Hierbei zog er sich Brandverletzungen zu, welche stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die übrigen Bewohner kamen mit dem Schrecken davon. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ist das Haus vorübergehend nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 30 000 Euro geschätzt.