1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

Ungewollter Auto-Stunt: Senior fährt auf zwei Rädern und kippt um

Ungewollter Auto-Stunt: Senior fährt auf zwei Rädern und kippt um

Dormagen. Ein 72-jähriger Autofahrer hat in Dormagen einen ungewollten Stunt mit seinem Auto gemacht - und dabei hohen Sachschaden verursacht. Laut Polizei war der Senior am Mittwoch gegen 18.30 Uhr auf dem Rheindamm im Stadtteil Rheinfeld unterwegs, als er durch eine Unachtsamkeit nach rechts von der Straße abkam.

Dort prallte er gegen einen großen Stein. Durch seine keilförmige Form wirkte der Findling wie eine Rampe - das Auto wurde rechts in die Höhe katapultiert und rollte langsam auf den beiden linken Rädern weiter.

Was bei der Stunt-Show funktioniert, endete auf dem Rheindamm mit einem Unfall. Der überraschte 72-Jährige schaffte es nicht, das Auto wieder auf alle vier Räder zu bugsieren. Das Fahrzeug kippte langsam um und blieb auf der Fahrertüre liegen. Der Fahrer konnte sich laut Polizei nur mühsam über die Beifahrertüre befreien, bleib aber unverletzt. Das Auto musste abgeschleppt werden.