Polizei nimmt Tankstellenräuber (17 und 18) kurz nach der Tat fest

Polizei nimmt Tankstellenräuber (17 und 18) kurz nach der Tat fest

Dormagen. Die Polizei hat am Donnerstagmorgen nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle zwei mittlerweile geständige junge Männer festgenommen. Gegen 5 Uhr betraten zwei maskierte Männer die Tankstelle an der Kruppstraße in Hackenbroich.

Mit einer Schusswaffe bedrohten sie den Angestellten und verlangten die Herausgabe von Bargeld.

Das erbeutete Geld packten sie in einen Beutel und flüchteten über das angrenzende Feld in Richtung Kreisstraße 18 und weiter Richtung Köln-Roggendorf. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, informierte die Polizei.

Wenig später kontrollierten die Beamten an der Hackhauser Straße zwei junge Männer aus Dormagen (17 und 18 Jahre alt). Bei der Kontrolle fanden sie die Beute, zwei Schreckschusswaffen und einen Teleskopschlagstock. Während der Vernehmung gestanden sie den Raubüberfall.

Die Männer waren von der Tankstelle mit zwei offensichtlich gestohlenen Fahrrädern geflüchtet, deren Besitzer die Polizei nun sucht. Es handelt sich um ein lila Damenfahrrad ohne Markenbezeichnung und ein schwarzsilbernes Mountainbike der Marke Avenue. Die Räder wurden sichergestellt und befinden sich auf der Wache in Dormagen. Hinweise unter der Telefonnummer 02131/3000.

Mehr von Westdeutsche Zeitung