1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

Nievenheimer See: Kreiswerke erteilten ADAC-Testern Hausverbot

Nievenheimer See: Kreiswerke erteilten ADAC-Testern Hausverbot

Der See fehlt deshalb in diesem Jahr in der ADAC-Untersuchung zur Wasserqualität von Badeseen.

Dormagen (dpa/lnw). Der Nievenheimer See bei Dormagen fehlt in diesem Jahr in der ADAC-Untersuchung zur Wasserqualität von Badeseen. Hintergrund ist nach Angaben des Automobilclubs ein „Hausverbot“, das die Kreiswerke Grevenbroich als Betreiber des Badegewässers den Testern ausgesprochen hätten. Im Sommer 2012 hatten die Fachleute auffällige Bakterienwerte im Flachwasserbereich festgestellt und dies den Kreiswerken mitgeteilt, berichtet unter anderem der aktuelle „Spiegel“. Daraufhin habe der Betreiber weitere Untersuchungen untersagt.

Die Kreiswerke betonten am Montag, es sei kein Hausverbot ausgesprochen worden. Man habe bei einer weiteren Wasserentnahme mit eigenen Fachleuten anwesend sein wollen. Ein gemeinsamer Termin mit ADAC-Testern sei nicht zustande gekommen. Der See ist eines von 107 offiziellen EU-Badegewässern in NRW. Die Wasserqualität wird regelmäßig überprüft. Anfang Mai war die Wasserqualität in dem See vom Land als „ausgezeichnet“ eingestuft worden. 2012 kamen gut 15 000 Besucher. Der ADAC veröffentlicht die Ergebnisse seiner Untersuchung an diesem Dienstag.