1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

Jecke Wiever feierten auf dem Paul-Wierich-Platz

Jecke Wiever feierten auf dem Paul-Wierich-Platz

Dormagen. Im Gegensatz zu Kaarst startete Dormagen pünktlich in den Straßenkarneval: Auf dem Balkon des Historischen Rathauses übernahmen die Jecken schnell das Zepter.

Während im Rathaus der traditionelle Prinzenempfang gefeiert wurde, versammelten sich hunderte jecke Wiever vor der Bühne auf dem Paul-Wierich-Platz. Hexen, Vampire, Clowns, Hummeln und Teufelchen jubelten, als Bürgermeister Peter-Olaf Hoffmann vom Balkon aus bekräftigte, er wolle nicht weiter Widerstand leisten. Hoffmann reichte den Rathausschlüssel dann auch an das Dreigestirn mit Jungfrau Rosi, Prinz Ingo I. und Bauer Stefan. Der Prinz begrüßte die Narrenschar und mahnte: „Wir wollen alle schön feiern, aber auf Komasaufen verzichten.“

Auf der Rathausbühne gaben sich die Tollitäten aus dem gesamten Stadtgebiet die Klinke in die Hand. Besonders die Tanzgruppen der KG Ahl Dormagener Junge begeisterten die Zuschauer, die schunkelnd zur Musik wippten.