1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

Gebühren: Dormagen ist bei Restmüll und Abwasser relativ günstig

Gebühren in Dormagen : Dormagener müssen vergleichsweise wenig für Müll und Abwasser zahlen

Der nordrhein-westfälische Bund der Steuerzahler hat Abwassergebühren und Abfallgebühren der Städte und Gemeinden in NRW unter die Lupe genommen. Dormagen kommt dabei vergleichsweise gut weg.

(ssc) Der Landesschnitt liegt deutlich höher, und auch im Vergleich mit den anderen Kommunen im Rhein-Kreis steht Dormagen recht gut da bei den Abwassergebühren: 562,70 Euro beträgt die Jahresgebühr für einen Musterhaushalt mit vier Personen, einem Verbrauch von 200 Kubikmetern Frischwasser sowie
130 Quadratmeter abflusswirksamer Fläche. Zum Vergleich: Der Landesdurchschnitt aller Städte und Gemeinden in NRW läge für einen solchen Musterhaushalt bei 726,49 im Jahr. Und im Rhein-Kreis ist Kaarst (506,80 Euro) günstiger. Meerbusch liegt mit 580,80 Euro ein bisschen über dem Dormagener Satz, es folgen mit deutlichem Abstand Neuss mit 746,80 Euro, Jüchen mit 751,10 Euro und Korschenbroich mit 755,50 Euro. Noch teurer sind Grevenbroich (812,70 Euro) und die Gemeinde Rommerskirchen (967 Euro).

Bund der Steuerzahler hat Zahlen zusammengestellt 

Ermittelt und zusammengestellt hat diese Zahlen der nordrhein-westfälische Bund der Steuerzahler (BdSt). Neben den Abwassergebühren hat der BdSt die Abfallgebühren in NRW unter die Lupe genommen. Dormagen fällt dabei in die Vergleichsgruppe der Städte und Gemeinden mit 14-täglicher Restmüllabfuhr. Basis des Musterhaushaltes in diesem Bereich sind vier Personen mit 120-Liter-Restmüllbehälter bei
14-täglichem Abfuhrrhythmus 120-Liter-Bioabfallbehälter, ebenfalls bei 14-täglichem Abfuhrrhythmus sowie Papierabfall in haushaltsüblicher Menge. Die Jahresgesamtgebühr in Dormagen würde für einen solchen Haushalt 177,38 Euro betragen. Das ist ein ziemlich bürgerfreundlicher Wert. Zwar ist Kaarst auch in dieser Kategorie nicht zu schlagen, doch das ist kein Wunder: Die Kaarster erheben in diesem Bereich die niedrigsten Gebühren in ganz NRW. Ganz anders sieht’s in Münster aus. Dort geht es zwar Fahrradfahrern gut, nicht aber Gebührenzahlern beim Müll:
640,80 Euro würden dort als Jahresgesamtgebühr für den oben genannten Musterhaushalt
verlangt.