1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

Fahndung nach maskiertem Mann - Mehrere Frauen mit Messer bedroht

Fahndung nach maskiertem Mann - Mehrere Frauen mit Messer bedroht

Dormagen. Ein bislang unbekannter maskierter Mann hat am Donnerstagmittag in Dormagen mehrere junge Frauen bedroht - die Polizei fahnet nach dem Flüchtigen.

An der Bahnhostraße bedrohte der Unbekannte zunächst eine junge Frau. Kurze Zeit später bemerkten zwei Mädchen auf einem Fußweg zwischen Gymnasium und Hauptschule eine maskierte Person, die aus Richtung Haberlandstraße/ Konrad-Adenauer-Straße kam. Die Jugendlichen vermuteten zunächst einen Scherz und lachten. Daraufhin ging der Mann auf eines der Mädchen zu, hielt ein Klappmesser vor und sagte: „Lach nicht“. Die Begleiterin drohte sofort, über ihr Handy die Polizei zu rufen, woraufhin er in Richtung Bahnhof flüchtete. Verletzt wurde niemand. Die Fahndung der Polizei verlief bisher ohne Erfolg.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Er war etwa 1.65 Meter groß, trug ein schwarzes Kapuzenoberteil mit einer „Bauchtasche“ und eine schwarze Cargo-Hose, sowie schwarze Adidas-Schuhe mit weißen Streifen. Aufgrund seiner schwarzen Maskierung (ähnliche einer Sturmhaube) sei laut Zeugenaussagen lediglich die Augenpartie sichtbar gewesen. Bei dem Messer soll es sich um ein Klappmesser mit schwarzem Griff und schwarzer Klinge von zehn bis zwölf Zentimetern Länge handeln.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 bei der Polizei zu wenden.