1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

Duisburger Firma will in Dormagener Chempark investieren

Duisburger Firma will in Dormagener Chempark investieren

Ferro Duo plant den Bau einer Anlage zur Produktion von Wasserchemikalien.

Dormagen. Dormagen erwartet ein weiteres Partnerunternehmen am Standort: Die Duisburger Firma Ferro Duo plant den Bau einer Anlage zur Produktion von Wasserchemikalien. Die hochwertigen Eisen- und Aluminiumsalze werden bei der Wasseraufbereitung eingesetzt. Das Unternehmen will einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag investieren. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung soll im kommenden Jahr mit dem Bau begonnen werden.

Die Genehmigungsunterlagen für die Anlage wurden bei der Bezirksregierung Köln eingereicht. Sie sind vom 28. November bis zum 27. Dezember für die Öffentlichkeit zugänglich, unter anderem im Technischen Rathaus der Stadt Dormagen. Einwendungen zum Projekt sind bis zum 10. Januar möglich.

Die Ansiedlung bedeutet für den Chempark eine weitere Stärkung des Produktverbundes: Ferro Duo wird strategische Partnerschaften mit anderen Unternehmen am Standort eingehen und von ihnen Nebenprodukte beziehen — zum Beispiel Salzsäure, die im Produktionsverbund von Bayer Material Science anfällt und direkt aus dem internen Rohrleitungsnetz übernommen werden kann. Ebenso will Ferro Duo die im Chempark bereits heute bestehende Infrastruktur für die Logistikaufgaben der neuen Anlage bis hin zur Abfallbeseitigung nutzen.

In der geplanten Anlage sollen voraussichtlich bis zu fünf Mitarbeiter beschäftigt werden. Die Produktion der Eisen- und Aluminiumsalze soll im Schichtbetrieb erfolgen. Diese Wasserchemikalien werden beispielsweise in Kläranlagen als Fällungsmittel eingesetzt. Sie können Schwebstoffe im Abwasser binden, die dann mechanisch herausgetrennt werden. Ausgangsprodukte für die Herstellung der Wasserchemikalien sind insbesondere Aluminium- und Eisensulfat sowie Eisen-, Aluminium-, Kalium-, Magnesium- und Calciumchlorid.

Das Unternehmen Ferro Duo mit Firmensitz in Duisburg ist national und international in den Bereichen Düngemittel, Futtermittel, Zement und Wasseraufbereitung aktiv.

Fragen zum Projekt beantwortet das Unternehmen Ferro Duo unter der E-Mail-Adresse mailto:ferroduo.dormagen@chempark.de Red