1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Dormagen

Dormagener City feiert Mai-Fest mit Bühnenprogramm

Dormagener City feiert Mai-Fest mit Bühnenprogramm

Nach fünf Jahren Pause spielten zehn Bands beim zweitägigen Frühlingsfest.

Dormagen. Die Dormagener City begrüßte am Wochenende den Mai mit einem Frühlingsfest und verkaufsoffenem Sonntag. Rund 50 Marktstände ergänzten das Angebot der Einzelhändler, die die Aufmerksamkeit der Besucher mit Sonderaktionen und Angeboten auf sich zogen.

Nach fünf Jahren Pause gab es wieder eine Bühne mit Musikprogramm, das von der Kulturkirche Dormagen organisiert und finanziert worden war. Zehn Bands aus dem Großraum Köln und Düsseldorf wechselten sich ab. Die vor 18 Monaten gegründete Kulturinitiative der Christuskirche hat ihre Sache gut gemacht. Erfahrungen aus der Veranstaltungsarbeit im Gemeindezentrum, professionelles Know-How von Andi Zöller sowie viel Engagement von Pfarrer Frank Picht und seinem Team mündeten in ein ausgewachsenes Bühnenprogramm. „Wir wollen das Frühlingsfest mit unserer Musik unterstützen und auch für unsere Kulturkirche werben“, erklärte Andi Zöller.

Schon am Samstag war die Innenstadt gut mit Besuchern gefüllt, die an manchen Stellen die Marktstände nur schwer von den Wahlkampfständen der Parteien und Wählervereinigungen unterscheiden konnten. Wie immer herrschte Hochstimmung an diesem verkaufsoffenen Sonntag. Für die Kinder engagierte sich der BSV mit seiner Jugendabteilung, die sich und ihre Jugendarbeit vorstellen wollte. Hüpfburg und der Bewegungsparcours kamen sehr gut an. „Wir feiern hier vor dem Rathaus mit den Bürgern ein fröhliches Fest“, meinte SVGD-Chef Guido Schenk. Die Mischung brachte wieder einmal den Erfolg, die Innenstadt wurde durch das Fest zum Aktionsplatz.