Autofahrer landet mit drei Promille in Vorgarten

Autofahrer landet mit drei Promille in Vorgarten

Dormagen. Mit drei Promille landete ein 55-jähriger Dormagener am Mittwochmorgen gegen 8.20 Uhr in einem Vorgarten. Er war mit seinem Ford Mondeo auf der Rheinfelder Straße in Richtung Bundesstraße 9 unterwegs.

In Höhe der Rheinfelder Straße/In der Au kam er rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg, durchbrach einen Mauervorsprung und kam im Vorgarten eines Einfamilienhauses zum Stehen.

Verletzt wurde bei diesem Fahrmanöver niemand. Der Sachschaden wird auf 3 000 Euro geschätzt. Die Ursache für die Irrfahrt wurde der Polizei bei der Unfallaufnahme klar: Der 55-Jährige war stark alkoholisiert. Er hatte drei Promille im Blut.

Mehr von Westdeutsche Zeitung